KFZ Gutachten in Augsburg, Wertingen, Höchstädt oder Dillingen?
Wir bieten MEHR als das!
 
Fahrzeug ABC
  

A

Abtretungserklärung
Die Abtretungserklärung wird für die Gutachten im Haftpflicht- und Kaskoschadenfall verwendet. Bei Abtretungserklärungen werden Ersatzansprüche direkt an die Werkstatt oder den Sachverständigen abgetreten. Das bedeutet wir rechnen die Kosten für das Gutachten direkt mit der regulierenden Versicherung ab und Sie brauchen dafür nicht in Vorleistung zu treten.

AKB
Bei den Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung  kurz AKB handelt es sich um unverbindliche Musterbedingungen, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. für die KFZ-Versicherung erstellt hat.

Altschaden
Altschäden sind am Fahrzeug vorhandene, nicht behobene Unfall- oder Betriebsschäden. Ist Ihre Reparatur zur Herstellung der Verkehrs- und Betriebssicherheit erforderlich, so sind diese voll in Abzug zu bringen und müssen vom Geschädigten selbst beglichen werden.

B
 
Bagatellschaden
Ein Bagatellschaden ist ein kleiner Sachschaden an einem Fahrzeug. Wenn bei einem Unfall eine Person verletzt wird oder das Fahrzeug mehr als nur einen kleinen Schaden erlitten hat, spricht man nicht mehr von einem Bagatellschaden. Eine genaue Bagatellschadengrenze ist gesetzlich nicht geregelt aber je nach Versicherung liegt die Grenze zwischen 700 und 750 Euro.

C
 
D
 
Differenzbesteuerung
Damit beim Weiterverkauf nicht erneut die komplette Umsatzsteuer anfällt können Wiederverkäufer von gebrauchten Waren die Differenzbesteuerung anwenden. Wichtigste Voraussetzung ist jedoch, dass beim Kauf der Ware keine Umsatzsteuer angefallen ist. Die Differenzbesteuerung ist im KFZ Handel üblich, kann aber auch für andere Waren wie beispielsweise Antiquitäten oder Kunstgegenstände angewendet werden. Als Wiederverkäufer kann der Gebrauchtwagenhändler also die Differenzbesteuerung anwenden und muss somit beim Verkauf eines gebrauchten Fahrzeuges nicht den kompletten Verkaufspreis versteuern sondern lediglich den Differenzbetrag aus Einkaufs- und Verkaufspreis.

E 

Ersatzteilaufschlag
Viele Werkstätten berechnen einen sogenannten Ersatzteilaufschlag auf die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Dieser ergibt sich aus der erheblichen Kapitalbindung in Form von vorrätigen Ersatzteilen. Um dieses Kapital entsprechend zu verzinsen sind Aufschläge zwischen 10% und 15% üblich.

F
 
Fiktive Abrechnung
Von einer fiktiven Abrechnung ist die Rede, wenn der Geschädigte den Unfallschaden nicht instandsetzen lässt sondern sich den auf dem Gutachten ausgewiesenen Betrag ausbezahlen lässt. Die Mehrwertsteuer wird in diesem Fall nur bezahlt, wenn diese auch tatsächlich angefallen ist.
 
G
 
GAP
Die GAP-Versicherung ist eine spezielle Absicherung für Leasingfahrzeuge. Der Name GAP-Versicherung stammt von dem englischen Wort Gap und bedeutet Lücke. Diese Versicherung deckt im Falle eines Totalschadens oder Diebstahls die Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs und offenen Forderungen des Leasinggebers ab. Kommt es also während des Leasings zu einem Kaskoschadenfall und die Versicherung bezahlt den Wiederbeschaffungswert, kann dieser je nach Wertverlust zum Zeitpunkt des Schadens deutlich geringer ausfallen als die offenen Ansprüche des Leasinggebers. Hier springt die GAP-Versicherung ein und übernimmt den Differenzbetrag.
 
H
 
Haftpflichtschaden

Von einem Haftpflichtschaden spricht man wenn man den Unfall nicht selbst verschuldet hat. Die Kfz Haftpflichtversicherung ist ein gesetzlich vorgeschriebener Bestandteil der Autoversicherung. Sie deckt die Schadenersatzansprüche, die anderen durch den Betrieb Ihres Fahrzeugs entstehen. Im Kfz Haftpflichtschadenfall ist der Unfallverursacher verpflichtet, dem Geschädigten gemäß § 249 BGB den Schaden zu ersetzen, den er unfallbedingt erlitten hat. 


HIS

Das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft kurz HIS wurde bis zum 1. April 2011 als Uniwagnis oder Wagnisauskunft bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine gemeinsame Warn- und Hinweisdatenbank der im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft organisierten Versicherungsunternehmen. Hier werden Daten von Versicherungsnehmern und Geschädigten gespeichert. Die Datei dient nach Aussage des GDV der Aufdeckung von Versicherungsbetrug und Versicherungsmissbrauch. Entsprechend der DSGVO haben Sie die Möglichkeit jährlich eine unentgeltliche Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten anzufordern.


I


J
 
K
 
Kasko
Der Begriff Kasko kommt vom spanischen Begriff casco "Helm". Generell umfasst die Kaskoversicherung die Beschädigung, die Zerstörung und den Verlust des eigenen Fahrzeuges und seiner unter Verschluss bewahrten Teile gemäß den gültigen Verischerungsbedingungen. Man unterscheidet beim Deckungsumfang zwischen Teilkasko- und Vollkaskoversicherung.

L

Leasing
Bei einem Leasing bezahlt der Leasingnehmer eine monatliche Leasingrate für die Nutzung und gewöhnliche Abnutzung des Fahrzeuges. Die Leasingrate ist abhängig von Fahrzeugpreis, Vertragslaufzeit und jährlicher Fahrleistung. Am Ende der Vertragslaufzeit geben Sie das Fahrzeug an den Leasinggeber zurück. Es gibt unterschiedliche Arten von Leasingverträgen, aber ganz egal ob Restwert-, Kilometerleasing oder Andienungsrecht, Informieren Sie sich vorab über die jeweiligen Vor- und Nachteile.
 
M
 
Merkantile Wertminderung
Der merkantile Minderwert bezieht sich auf den Verdacht verborgener Mängel. Trotz einer technisch fehlerfreien Reparatur des Fahrzeuges kann dessen Wert durch den Unfall gemindert sein. Im Falle eines späteren Verkaufs kann das Fahrzeug unter Umständen nur noch einen geringeren Erlös erzielen als ein unfallfreies Fahrzeug. Die merkantile Wertminderung entspricht dieser Differenz.

N
 
Nutzungsausfall
Der Geschädigte, der kein Ersatzfahrzeug anmietet, hat grundsätzlich Anspruch auf Geldentschädigung für die Entziehung der Nutzungsmöglichkeit seines beschädigten PKWs. Die Höhe der Nutzungsausfallentschädigung ist abhängig vom Unfallbeschädigten Fahrzeug und der benötigten Reparaturdauer. Der konkrete Tagessatz kann bspw. einer Nutzungsausfallentschädigungstabelle entnommen werden. Im Zuge der Erstellung eines Schadengutachtens nehmen wir die technische Einordnung des Fahrzeuges für den Nutzungsausfall vor und weisen diesen Betrag im Schadengutachten entsprechend aus.

O
 
Oldtimer
Der Begriff Oldtimer ist in Deutschland  in § 2 Nr. 22 der Fahrzeugzulassungsverordnung festgelegt. 1997 wurde das historische Kennzeichen oder umgangssprachlich auch H-Kennzeichen eingeführt. Es handelt sich hierbei um Fahrzeuge die vor mindestens 30 Jahren erstmals in Verkehr gebracht wurden und in einem guten Erhaltungszustand sind. Sie gelten dadurch als kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut.


P
 
Q
 
R
 
Restwert
Der Restwert ist der Preis, der für ein unfallbeschädigtes Fahrzeug im Unfallzustand in einem, örtlich begrenzten Gebiet bei einem seriösen Händler durchschnittlich erzielt werden kann.

Reparaturdauer
Die Reparaturdauer ist der Zeitraum, in dem sich das Fahrzeug von Beginn bis zum Ende der Reparatur in der Reparaturwerkstatt befindet. 

S
 
Spotrepair
Spotrepair ist eine Reparaturmethode von kleinen bis mittleren Lackschäden an Fahrzeugen. Hierbei werden die beschädigten Stellen gezielt und punktuell instandgesetzt. Die Reparatur wird meist ohne Demontage der zu reparierenden Teile direkt am Fahrzeug durchgeführt. Ziel ist es eine möglichst perfekte Instandsetzung mit kleinstmöglichem Aufwand zu realisieren.


T
 
Technische Wertminderung
Bei einem technischen Minderwert handelt es sich um die Herabsetzung des Wertes eines Fahrzeuges, bei welchem trotz Instandsetzung gegenüber dem Zustand vor dem Unfall noch technische Mängel zurückgeblieben sind. Ein Beispiel für eine technische Wertminderung wäre ein entstandener Farbtonunterschied nach einer Lackierung. Der Geschädigte kann daraufhin eine technische Wertminderung verlangen. Der Sachverständige kann eine technische Wertminderung immer erst nach einer erfolgten Reparatur erkennen und bewerten.

Totalschaden
Ein Totalschaden liegt dann vor, wenn die Wiederherstellung des beschädigten Fahrzeuges entweder nicht möglich oder unwirtschaftlich ist. Von einem technischen Totalschaden ist die Rede, wenn eine Reparatur aus technischen Gründen nicht möglich ist. Der wirtschaftliche Totalschaden hingegen liegt vor wenn die Reparaturkosten zuzüglich eventuellem Minderwert höher sind als die Differenz aus Wiederbeschaffungswert und Restwert. Von einem unechten Totalschaden ist die Rede, wenn dem Geschädigten die Reparatur nicht zugemutet werden kann.

U

Unfall
Ein Unfall ist ein Ereignis, das plötzlich von außen und unmittelbar mit mechanischer Gewalt einwirkt.
 
Unfallfrei
Unfallfrei besagt, dass ein Fahrzeug keinen Schaden erlitten hat, der als erheblich anzusehen ist. Bagatellschäden sind hiervon ausgenommen.
 
V
 
Vorschaden
Vorschäden sind bereits reparierte Schäden an einem Fahrzeug. Die Qualität der Reparatur ist hierfür nicht ausschlaggebend. Sie können unsachgemäß, nur zum Teil oder sach- und fachgerecht instandgesetzt worden sein.

W
 
Wertminderung
Bei der Wertminderung unterscheidet der Bundesgerichtshof zwischen technischer und merkantiler Wertminderung.

Widerbeschaffungsdauer
Die Widerbeschaffungsdauer bezeichnet die Zeit die benötigt wird um ein vergleichbares Fahrzeug für das alte, unfallbeschädigte zu beschaffen. In der Regel ist hier bei gängigen Fahrzeugen von ca. 14 Kalendertagen auszugehen.

Widerbeschaffungswert
Der Widerbeschaffungswert ist der Preis, der zu entrichten ist, um ein gleichwertiges Fahrzeug bei einem seriösen Gebrauchtwagenhändler zu erwerben. Wir berücksichtigen bei der Ermittlung alle wertbildenden Faktoren und die örtliche Marktlage.

X
 
Y
 
Youngtimer
Gesetzlich ist der Youngtimer in der Ausnahmeverordnung der STVZO mit einem Alter zwischen 20 und 30 Jahren bestimmt. Erst ab einem Fahrzeugalter von 30 Jahren wird aus einem Youngtimer ein Oldtimer. Ab diesem Alter kann das Fahrzeug in Deutschland dann auch die günstige "H"-Zulassung beantragen.

Z
 
Zentralruf der Autoversicherer

 

Der Zentralruf der Autoversicherer sorgt für Aufklärung bei Verkehrsunfällen. Als gesetzlich anerkannte Auskunftsstelle gemäß § 8a des Pflichtversicherungsgesetzes ermitteln diese schnell und zuverlässig die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung. Sie benötigen dafür lediglich das gegnerische Kennzeichen, der Schadentag und das Unfallland. Gerne übernehmen wir dies für Sie.

 

 
Zulassungsbescheinigung
In der Europäischen Union sind Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief unter dem Begriff Zulassungsbescheinigung zusammengeführt. Diese umfasst in Deutschland die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und die ZulassungsbescheinigungTeil II (Fahrzeugbrief).

Zustandsnoten
Der Wert eines Oldtimers orientiert sich an den sogenannten Zustandsnoten. Bei der Bewertung werden für die Kategorien Blech, Lack, Chrom- / Zierteile, Dichtungen / Gummiteile, Glas, Reifen, Fahrgastraum, Motorraum, Motor und Kofferraum Zustandsnoten zwischen 1 und 5 vergeben. Anhand der Gesamtnote kann dann unter Beachtung der aktuellen Marktlage der Wert des Oldtimers festgelegt werden.

1
 
130% Grenze
Wenn die Reparaturkosten zuzüglich einer auftretenden Wertminderung den Wiederbeschaffungswert um bis zu 30% übersteigen hat der Geschädigte dennoch das Recht das Fahrzeug instandsetzen zu lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass er das Fahrzeug vollständig und fachgerecht reparieren lässt und er sein Fahrzeug mindestens 6 Monate weiter nutzt.
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram